DE
/
FR
 

Hilfe

Recherche

Erster Einstieg

Suche nach Relevanz (Standard)

Geben Sie einige Suchbegriffe zu Ihrem gewünschten Thema ein. Sie erhalten eine Liste mit den relevantesten Dokumenten in absteigender Folge.

Beispiel: grexit „angela merkel“ kommentar

Mitgesucht werden morphologische Varianten eines Wortes (Deklination, Plural und Konjugation) und Synonyme von Namen, Organisationen und Geografie.

Hinweis: Standardverknüpfung der Suchbegriffe ist OR.

 

Exakte Suche

Die exakte Suche, wie sie bisher Standard war in der SMD-Recherche mit der AND-Verknüpfung, müssen Sie jetzt selber erstellen. Wenn Sie mehrere Suchbegriffe eingeben, und Sie möchten, dass alle vorkommen, verknüpfen Sie diese mit AND.

Beispiel: natel AND handy AND mobile AND smartphone (alle Suchbegriffe müssen im Dokument vorkommen)

Hinweis: Die exakte Suche ist wichtig für Suchaufträge per Email.

 

Operatoren, die auf den nachfolgenden Suchbegriff wirken

e:

Möchten Sie einen Suchbegriff oder eine Phrase exakt und ohne morphologischen Varianten finden, setzen Sie ein e: vor den Suchbegriff oder die Phrase.

Beispiel: e:schweiz findet nur schweiz (und nicht suisse, svizzera, switzerland)

Beispiel: e:“haben und sein“ findet nur „haben und sein“.

Vgl. dazu „haben und sein“ findet auch „hätte und wäre“ etc.

+ / -

Wenn Sie möchten, dass ein Suchbegriff zwingend vorkommt, setzen Sie einfach ein plus + davor. Umgekehrt können Sie ein Wort ausschliessen, indem Sie ein minus - davor setzen.

Beispiel: olten +brand (brand, brandes, brands, brände muss, olten kann vorkommen)

Beispiel: olten –brand (findet Dokumente, in denen Olten, nicht aber brand ( brandes, brands, brände) vorkommt

+e:

Möchten Sie, dass ein Suchbegriff zwingend und dazu noch exakt vorkommt, setzen Sie vor das e: noch ein plus + (+e:)

Beispiel: olten +e:brand findet Dokumente, in denen nur Brand vorkommen muss und Olten kann.

Hinweis: e: kann auch vor Phrasen verwendet werden.

 

Namen: Wenn Sie für einen Namen zusätzlich mögliche Synonyme finden wollen, geben Sie diesen mit Anführungszeichen ins Suchfeld ein.

Beispiel: „Joe Ackermann“ findet auch „Joseph Ackermann“

Hinweis: Kann nur im Suchfeld angewendet werden, nicht im Titel.

 

 

Wie sieht die Suchsyntax aus?

Logische Verknüpfung von Suchbegriffen

Hinweis: Operatoren müssen in GROSSBUCHSTABEN eingegeben werden!

OR

Grundsteinstellung des Suchfeldes. Mindestens einer der beiden Begriffe links und rechts von OR muss vorkommen.

Beispiel: jaguar OR maserati: Es können beide Begriffe vorkommen, aber auch nur je einer.

 

AND

Beide Begriffe links und rechts von AND müssen vorkommen.

Beispiel: jaguar AND maserati: beide Begriffe müssen vorkommen. (inkl. allen Flexionen)

 

NOT

Der Begriff rechts von NOT darf nicht vorkommen.

Beispiel: jaguar NOT maserati: maserati (inkl. aller Flexionen) darf nicht vorkommen.

 

()

Mit Hilfe von Klammern lassen sich nicht nur einzelne Suchbegriffe, sondern ganze Teilausdrücke mit Boolschen Operatoren verknüpfen.

Beispiel: (jaguar OR maserati) AND (occasion OR gebraucht)

 

Suchbegriffe ein- und ausschliessen

+ -

Wird ein Pluszeichen vor einen Suchbegriff gesetzt, muss dieser in einem Dokument vorkommen (mit morphologischen Varianten und Synonymen). Wird ein Minuszeichen vor einen Suchbegriff gesetzt, darf dieser auf keinen Fall im Dokument vorkommen.

Beispiel: +handy +smartphone +mobile –apple (findet Artikel, in denen handy smartphone und mobile vorkommen müssen, apple aber nicht.

Hinweis: Plus- und Minuszeichen können auch vor Phrasen verwendet werden.

 

Suche nach Phrasen

Mit Hilfe von Anführungszeichen kann nach ganzen Ausdrücken (mit morphologischen Varianten und Synonymen) gesucht werden.

Beispiel: "ausgehen in zürich", findet aber auch „ausgeht in zürich“

Beispiel: "Joe Ackermann", findet auch  „Joseph Ackermann“

 

Wildcards

Um einen Platzhalter für ein einzelnes Zeichen anzugeben, wird ein "?" benutzt.

Beispiel: te?t findet Wörter wie test oder text.

Um ein Platzhalter für mehrere Zeichen anzugeben, wird ein "*" benutzt.

Beispiel: pilz* findet Wörter wie pilz pilze pilzgeflecht oder pilzsporen etc.

Beispiel: *pilz findet Wörter wie pilz glückspilz oder wurzelpilz etc.

 

Weitere Suchfunktionen

Fuzzy-Suche

~

Für eine unscharfe Suche wird das Tilde-Symbol (~) am Ende eines einzelnen Wortes gesetzt.

Beispiel: Gadaffi~ findet auch Gheddafi Gaddafi Gadafi Ghadhafi etc.

 

Distanzsuche

~

Die Distanzsuche erlaubt das Suchen von Wörtern, die eine bestimmte maximale Distanz voneinander haben. Dafür wird das Tildesymbol (~), gefolgt von der Anzahl der Wörter, die diese maximal voneinander entfernt sein dürfen, hinter dem Ausdruck in Anführungszeichen „“ angegeben.

Beispiel: "george bush"~2 würde auch "george w. bush" finden.

 

Verstärkung eines Suchbegriffes

^

Die Relevanz der gefundenen Dokumente kann beeinflusst werden, indem der eine Suchbegriff im Verhältnis zu einem anderen verstärkt wird. Benutzen Sie dafür den Zirkumflex ^ zusammen mit einer Zahl zwischen 1 (default) und 10. Je höher der Verstärkungsfaktor, um so relevanter der Suchbegriff.

Beispiel: "barack obama" "wladimir putin"^10 gewichtet "wladimir putin" 10 mal höher als "barack obama"

 

Weitere Suchfelder:

Es können folgende Datenbankfelder zusätzlich exakt und separat durchsucht werden:

e:Suchbegriff (Suchbegriff ohne Morphologie oder oder Synonyme von Namen und Organisationen)
te:Suchbegriff (Suchbegriff im Titel ohne Morphologie oder Synonyme von Namen und Organisationen)
ht:Haupttitel (Haupttitel)
ld:Suchbegriff (Lead)
lg:Suchbegriff (Legende)
ru:Suchbegriff (Rubrik)
me:Suchbegriff (Alle manuellen Erschliessungen)
nr:Suchbegriff (Heftnummer)
pg:Suchbegriff (Pagina)
ct:true/false (Volltext)
nz:[100 TO 1000] (Anzahl Zeichen zwischen 100 und 1000)

Hinweis: Nur im Suchfeld anwenden, gilt nicht für die Suche im Titel

 

„Merken“ und Merklisten?

Die Merkliste ist eine neue Funktionalität ähnlich einem Warenkorb, die es Ihnen erleichtern kann, ein Dossier zusammenzustellen oder eine Dokumentenkollektion für den Emailversand vorzubereiten.

Wenn Sie eine Resultatliste vor sich haben, können Sie sich entweder einzelne Dokumente merken oder eben mit dem Link oberhalb der Resultatliste >Diese Ansicht der Resultatliste merken gleich mehrere Dokumente in die Merkliste verschieben. Die Anzahl der Dokumente in der Merkliste wird Ihnen angezeigt. Ausserdem werden für diese Session (solange Sie nicht ausloggen) alle Dokumente, die Sie sich bereits gemerkt haben, grau unterlegt.

Wenn Sie die Dokumente zusammengestellt haben, die Sie brauchen, gehen Sie zu Dossier & Merkliste. Hier können Sie Ihre Merkliste, wenn nötig bearbeiten; z.B überflüssige Dokumente entfernen.

Jetzt haben Sie 2 Möglichkeiten mit der Merkliste weiter zu verfahren:

  1. Sie möchten die Resultate der Merkliste per Email versenden: Dafür klicken Sie auf den Link Pdf erstellen. Ein Popup-Fenster öffnet sich. An dieser Stelle haben Sie noch einmal die Möglichkeit, Ihre Dokumentenkollektion nach Datum, Anzahl Zeichen oder Quelle zu sortieren, bevor Sie diese verschicken.
  2. Sie möchten die Merkliste in ein bereits bestehendes oder neues Dossier speichern. Klicken Sie dafür auf den Link Merkliste in Dossier speichern.

Falls Sie ausloggen und immer noch Dokumente in der Merkliste haben, werden diese automatische als Autosave-Dossier abgespeichert.

 

Dokumente Download und Versenden

Sie können von der Recherche, dem Ticker, Zeitung Blättern oder Dossier heraus beliebig Dokumente herunterladen oder versenden. «Merken» Sie sich die gewünschten Dokumente. In der Navigationsleiste erscheint neben dem Raiter «Dossier & Merkliste» ein Download Symbol. Wenn Sie dieses öffnen, können Sie die Dokumentliste bearbeiten. Die Merkliste bleibt unberührt davon. Sie können Ihre Dokumente herunterladen oder per Email versenden. Bei mehreren Empfängern setzen Sie ein Komma oder Leerzeichen zwischen die Emailadressen.

 

Gespeicherte Recherchen / Medienbeobachtung / Dossiers

Sie möchten die Ausführung einer Recherche automatisieren.

Damit sich eine Recherche für die automatische Ausführung eignet, muss sie präzise formuliert sein. Andernfalls bekämen Sie Dokumente vorgesetzt, die Sie in einer Online-Recherche gar nie anschauen würden, da sie so weit hinten auf der Resultatliste stehen.

Das sind die wichtigsten Anwendungen:

  1. Zu einem Thema langfristig ein Dossier aufbauen: Suche speichern / Neues Dossier erstellen. Diese Dossiers bleiben Ihnen erhalten, bis Ihr Zugang zur SMD erlischt.
  2. Zu einem Thema Dokumente laufend zugestellt erhalten: Suche speichern / Emailversand anklicken.
  3. Eine Suche speichern und diese jederzeit ausführen können, ohne jedesmal das Suchformular auszufüllen: Suche speichern / Neue gespeicherte Recherche erstellen

Ihre gespeicherten Recherchen können Sie jederzeit bearbeiten  unter dem Menüpunkt „Gespeicherte Recherchen“. Das Brief-Symbol zeigt ihnen an, dass die Resultate Ihrer gespeicherten Recherche Ihnen täglich  auch per Email zugesendet werden. Möchten Sie sich Ihre gespeicherte Recherche in einem grösseren Zeitfenstser (als den letzten 4 Tagen) anzeigen lassen, öffnen Sie den Suchauftrag in der Recherche .

Ihre Dossiers können Sie unter dem Menüpunkt „Dossier & Merkliste“ anschauen und bearbeiten .

Sie können Ihre Dossiers auch teilen.  Sie können den Link, der sich öffnet, einem anderen SMD-Benutzer zuschicken.

 

Email versenden

 

Sie möchten eines oder mehrere Dokumente per Email versenden. Merken Sie sich das oder die Dokumente. Gehen Sie zum Menüpunkt Dossier & Merkliste und wählen Sie den Link „Download oder Email“.